header banner
Default

Hat Tesla bei seinen Angaben zur Reichweite übertrieben? Dies zeigen neue Untersuchungen


Das US-Justizministerium hat neue Ermittlungen gegen Tesla eingeleitet. Der Vorwurf: Der E-Autobauer von Elon Musk habe bei seinen Reichweiten-Angaben maßlos übertrieben. Die Hintergründe. 

Hat Tesla bei den Reichweite-Angaben seiner E-Autos bewusst maßlos übertrieben? Mit dieser Frage beschäftigt sich aktuell das US-Justizministerium. Der Hintergrund: Der E-Autobauer soll ein eigenes Team damit beauftragt haben, Beschwerden zum Thema Reichweite abzuwimmeln.

Tesla hat die Ermittlungen derweil in einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht bestätigt. Das US-Justizministerium hat demnach verschiedene Unterlagen angefordert – darunter unter anderem zur Reichweite sowie persönlichen Vorteilen. Außerdem verlangten die Behörde Dokumente zum sogenannten Autopiloten sowie Fahrassistenz-Funktionen.

Konkrete Inhalte zu den Ermittlungen gehen aus den Angaben aber nicht hervor. Medienberichten zufolge ist ein Zusammenhang mit den Reichweiten-Angaben von Tesla jedoch naheliegend.

LinkedIn-Guide gratis!

VIDEO: 7 Jahre alte Tesla Model X 90D Batterie nach 404.000km
AT-Zimmermann

Melde dich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BT kompakt an. Als Dank schenken wir dir unseren LinkedIn-Guide.


Ermittlungen gegen Tesla häufen sich

VIDEO: 💥E-Auto am Ende? Betrügt Tesla bei Reichweite? 🕵️ THG: Freier Fall in DE | Elektroauto-News 132
INSTADRIVER

Die Nachrichtenagentur Reuters hatte im Juli bereits aufgedeckt, dass die Angaben zur Reichweite auf dem Bordcomputer sehr optimistisch sind. CEO Elon Musk habe dies zudem persönlich angeordnet. Die nun eingeleiteten Ermittlungen des US-Justizministeriums sind jedoch nicht die einzigen gegen den E-Autobauer.

Denn bereits vor einigen Monaten leiteten die Behörden ein Verfahren wegen der mutmaßlichen Veruntreuung von Firmengeldern ein. Elon Musk soll sich etwa ein privates Haus über Tesla gekauft haben. Zudem kursieren bereits seit geraumer Zeit Vorwürfe, Tesla würde irreführende Werbung und Versprechung zu seinem Autopiloten und Fahrassistenz-System machen.

Auch interessant:

  • Nur noch E-Autos: VW will in Norwegen keine Verbrenner mehr verkaufen
  • Statt E-Auto: Porsche präsentiert erstes eigenes Elektroboot
  • EU leitet Ermittlungen wegen billigen Elektroautos aus China ein
  • Schnellstes Elektroauto: Von null auf 100 km/h in unter einer Sekunde

Unsere Empfehlungen für dich

VIDEO: Tesla Model 3 Highland Abholung! Fahrwerk Verbrauch und erste KALT Ladung am Supercharger!
ELEKTROBAYS

Über den Autor

VIDEO: Ist das neue Ford BLUE CRUISE Cruise besser als Teslas Autopilot?
nextmove

Fabian Peters

VIDEO: Das sind die realen Reichweiten! Tesla Model Y Performance vs. Genesis GV70 Electrified
carwow.de

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Sources


Article information

Author: Pamela Ramirez

Last Updated: 1699086362

Views: 1197

Rating: 4.1 / 5 (35 voted)

Reviews: 82% of readers found this page helpful

Author information

Name: Pamela Ramirez

Birthday: 1968-07-06

Address: 24326 Courtney Knoll, Lake Jeremyland, KY 27429

Phone: +4225669006452925

Job: Pharmacist

Hobby: Quilting, Chess, Archery, Lock Picking, Skateboarding, Aquarium Keeping, Camping

Introduction: My name is Pamela Ramirez, I am a risk-taking, Adventurous, lively, unswerving, spirited, treasured, accomplished person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.